Gratis Waschmittel aus Kastanien – eine Anleitung

Gratis Waschmittel aus Kastanien – eine Anleitung

Waschmittel ist für viele ZeroWaster ein besonders spannendes und lustiges Thema. Es gibt unterschiedlichste Selbermacher*innen-Rezepte aus wenigen Zutaten (z.B. Natron, Waschsoda und Kernseife) und Varianten aus Naturmaterialien, wie Efeu, Waschnüssen und Kastanien. Waschnüsse kommen allerdings aus Indien und verursachen dadurch einen eher großen Fußabdruck. Außerdem kann man in manchen Unverpackt-Läden Waschmittel auch selbst abfüllen.

Meine Lieblingsvariante ist das Waschmittel aus Kastanien. Diese sind heimisch, leicht zum selber sammeln, was auch noch Spaß macht, und waschen meiner Erfahrung nach wirklich einwandfrei!

Die Schritt für Schritt Anleitung folgt hier:

  1. Kastanien im Herbst sammeln; am besten in einem mitgebrachten Stoffsackerl und während einem Spaziergang mit guten Freund*Innen. Die Kastanien möglichst rasch verarbeiten, da die Bearbeitung schwieriger wird, je trockener die Kastanien werden.
  2. Kastanien zu Hause mit einem guten Messer vierteln. Ich kann hier Brotmesser aufgrund der Zacken empfehlen.

 

 

 

 

 

 

3. Die geviertelten Kastanien nach und nach in einem guten Mixer shreddern. Bitte beim ersten Mal mit einer kleinen Portion ausprobieren und dann die Menge steigern. Nicht alle Mixer sind dafür geeignet.

4. Die Kastanien auf einem Geschirrtuch ausbreiten und auf einem Rost mehrere Tage trocknen lassen. Dabei immer wieder das Material wenden. Die schnellere Variante, die ich auch dieses Jahr umgesetzt habe, ist die verarbeiteten Kastanien im Ofen bei geringer Temperatur (ca. 50 Grad Celsius) und Umluft zu trocknen. Dabei auch immer wieder umrühren/wenden, damit die Kastanien gleichmäßig trocknen. Bei mir hat das Trocknen auch im Ofen recht lange gedauert, aber ich denke, dass ist stark abhängig von dem jeweiligen Modell (wir haben einen Mini-Ofen mit Großteils kaputten Funktionen 😉 ). Regelmäßiges kontrollieren der Trockenheit ist essentiell und die Kastanien sollten sich nicht mehr feucht anfühlen.

5. Die getrockneten Kastanien in ein Gefäß füllen und gut verschließen. Diese sollten sich dann mindestens 1 Jahr halten.

6. Für einen Waschgang entweder 2-3 Esslöffel Granulat in einen Socken füllen und direkt zur Wäsche geben ODER in ein Glas mit Wasser füllen (ca. ¼ L), ca. 30 min. einweichen lassen bis das Wasser trüb wird und beim umrühren schäumt, den Sud abseihen und in das Waschmittelfach füllen. Dazu kann man als Weichspüler eine kleine Menge (Apfel-)Essig geben und diesen auch direkt in das Waschmittelfach füllen.

7. Das gebrauchte Granulat kann bis zu 3 Mal wiederverwendet werden. Dazwischen gut trocken lassen!

 

Viel Spaß beim Ausprobieren und ich freu mich auf eure Fragen, Gedanken und Anregungen in den Kommentaren!

 

Alles Liebe,

Eure Marolena :*

2 Replies to “Gratis Waschmittel aus Kastanien – eine Anleitung”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.