Trainerin

Als Trainerin arbeite ich mit Gruppen, Teams und Organisationen, interaktiv, empatisch und mit viel Offenheit an ihren derzeitigen Themen, zur Stärkung des Zusammenhalts und zur Bestmöglichen Nutzung der Potenziale als Team und Einzelpersonen.

Mein Lieblingszitat „Wenn du ein Schiff bauen willst, dann trommle nicht Menschen zusammen, um Holz zu beschaffen, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre sie die Sehnsucht nach dem weiten, endlosen Meer“ (Saint-Exupéry) beschreibt sehr gut meine Haltung zum Trainieren und Arbeiten.

Ich glaube daran, dass es für Gruppen und Teams, die sich im sozialen und ökologischen Bereich mit einer Vision für eine lebenswerte (Um-)Welt engagieren, besonders wichtig ist im Miteinander gestärkt arbeiten zu können. Dafür setzte ich mich ein!

Ich plane und gestalte meine Seminare im Zusammenspiel mit meinen Auftraggeber*innen und versuche zu jedem Zeitpunkt auf die Bedürfnisse der Gruppe einzugehen. Dabei wende ich unterschiedliche Methoden aus beispielsweise den Bereichen Erlebnis- und Outdoorpädagogik, Themenzentrierte Interaktion, Dragon Dreaming und Art of Hosting an.

Ich gehe mit Offenheit, Erdung, Kreativität, Empathie, Professionalität und Engagement in meine Seminare und möchte die jeweilige Gruppe in ihrem Prozess bestmöglich begleiten und unterstützen. Ermächtigung und Selbstwirksamkeit sind für mich zentrale Werte in der Arbeit mit Gruppen oder Einzelpersonen. Die Teilnehmenden sollen selbstbestimmt und emanzipiert in meinen Seminaren und Workshops agieren können.

0
Durchgeführte Seminare
0
Durchgeführte Workshops
0
Durchgeführte Moderationen

Stand 21.12.2023

Arbeitsschwerpunkte

(c) Unsplash Hannah Busing
(c) Unsplash Hannah Busing

Als Trainerin halte ich den Rahmen und biete Methoden und Reflexionen an. So kann ich Gruppenprozesse und die Erarbeitung von strukturierten Ergebnissen unterstützen. Die Themen und Anliegen kommen hier aus der Gruppe. 

Sobald Menschen zusammenkommen wird Kommunikation zentral. Dabei können Missverständnisse und Konflikte entstehen, die die Gruppenarbeit beeinträchtigen können. In einem Seminar können Kommunikationsgrundlagen sowie hilfreiche Methoden zur Konfliktbewältigung kennengelernt und erarbeitet werden. 

Themen sind beispielsweise Grundlagen der Gewaltfreien Kommunikation, das Johari-Fenster, Empfänger-Sender Prinzip oder Feedback-Regeln. Je nach Gruppe und Anliegen werden die Inputs aber variiert und auf die jeweilige Situation angepasst.

Teams und Gruppen durchlaufen in ihrem Bestehen verschiedene Phasen. Mit verschiedenen Methoden können diese entsprechend unterstützt werden, sodass die Gruppe noch effektiver miteinander arbeiten oder im Austausch sein kann. Beispielsweise unterstütze ich Gruppen in der Kennenlern-Phase mit entsprechenden Übungen, Spielen und Reflexionen. 

Durch gemeinsames Erleben und Aufgaben bewältigen, können die Gruppen ihre Dynamik und Rollen reflektieren und die Kommunikation verbessern. Die Gruppe wird gestärkt und der Zusammenhalt gefördert.

Auch in einem Gruppenauflösungs- oder Veränderungsprozess kann ein Teambuilding unterstützen, um die Zusammenarbeit zu reflektieren, wertzuschätzen und gut abzuschließen.

Projekte durchlaufen so wie Gruppen mehrere Phasen. Ich unterstütze hier bei der Ideenfindung, Entwicklung, Visionsfindung, Gestaltung von Arbeitsprozessen und Strukturen. Je nach Phase braucht es andere Methoden und Herangehensweisen. Diese variieren auch in den unterschiedlichen Gruppen.

Häufig werden konkrete Tätigkeiten definiert, strukturiert und Verantwortungen geklärt. Hier kann ich die Gruppe dabei unterstützen den Fokus zu behalten, aufkommende Konflikte gut zu bewältigen und mit einem klaren Plan aus dem Workshop/Seminar/Teambuilding zu gehen.

Dadurch, dass wir auch als (Projekt-)Gruppen und Teams nicht von der Gesellschaft losgelöst sind, wirken sich gesellschaftliche Systeme auch hier aus. Machtstrukturen und Diskriminierung bzw. Ungleichbehandlung dürfen deswegen reflektiert und sichtbar gemacht werden.

Dabei werden, je nach Format und Anliegen der Gruppe, Fragen wie folgende behandelt (Auszüge):

  • Wie wirken sich beispielsweise das Patriarchat, Kapitalismus und Rassismus/Kolonialismus aktuell aus?
  • Was ist uncoscious bias?
  • Was heißt Gender, biologisches Geschlecht und Geschlechtsausdruck?
  • Was ist Queerness?
  • Wie hängen diese Themen zusammen – Stichwort Intersetionalität?
  • Warum braucht es ein Empowerment von FLINTA*-Personen (Frauen, Lesben, inter, nicht-binär, trans Personen)?
  • Was bedeutet Anti-Rassimsus?
  • Welche Diskriminierungsformen gibt es?

Ich achte dabei vor allem auch auf etwaige Bedürfnisse von marginalisierten Personen in der Gruppe.

Gerne erabeite ich auch mit bestehenden Gruppen, Vereinen und Unternehmen gemeinsam einen längerfristigen Plan / eine Diversitäts-Strategie oder biete aufbauende Workshops für die Reflektion der Themen Gender und Diversität innerhalb der Organisation an.

Als studierte Umwelt- und Bioressourcen Managerin bringe ich auch gerne mein inhaltliches Wissen rund um Nachhaltigkeit ein. Ich bringe hier inhaltliches Wissen aus meinem Studium und spezifisch zu den Themen Klimaschutz, Dimensionen der Nachhaltigkeit, Ressourcenmanagement, Zero Waste, Intersektionalität im Umweltschutz, Partizipation und Regionale Entwicklung mit.

Diese Themen können als Add-on in einem Seminar vorkommen oder auch in spezifische Workshops einfließen. So habe ich beispielsweise bereits Schulworkshops zum Thema Zero Waste gegeben und in Kooperation mit Südwind Niederösterreich Workshops und Stadtspaziergänge zum Thema “Sustainable Development Goals” geleitet. 

Da ich meine Trainer*innen-Ausbildung über das Tutoriumsprojekt der ÖH gemacht habe, unterstütze ich auch weiterhin gerne Studierende, Studienvertretungen und ÖHs bei ihrer Arbeit in Seminaren und Workshops. Mehr Informationen dazu findet ihr hier! 

Du willst einen eigenen Workshop oder ein Seminar konzipieren? Dir fehlt aber Methodenwissen oder du möchtest deine Ideen gerne mit einer erfahrenen Trainerin absprechen?

Dann kannst du dich gerne für deine Workshop- und Seminarformate bei mir beraten lassen.Wenn gewünscht, übernehme ich auch gerne die Moderation des Workshop oder Seminars.

Ich moderiere zudem gerne ihre Veranstaltungen und bestehende Workshops. Mehr zu meinem Moderations-Angebot finden sich hier!

Du willst mich buchen? Dann schreib mir eine Mail mit einer unverbindlichen Anfrage und wir machen uns in Folge einen Besprechungstermin (ein Contracting) aus! Ich freue mich dich in einem persönlichen Gespräch und euch als Gruppe am Seminar kennen zu lernen.

Workshopangebot

Neben individuell gestalteten Seminaren und Workshops (siehe oben) biete ich auch folgende inhaltliche Workshops an, die bereits fertig konzipiert sind. Die meisten Workshops sind sowohl online als auch in Person möglich.

Du willst einen der Workshops für deine Organisation oder Gruppe buchen? Dann schreib mir eine Mail mit einer unverbindlichen Anfrage und wir machen uns in Folge einen Termin für den Workshop aus! Preise der Workshops auf Anfrage – abhängig von der Gruppengröße, eventuellen individuellen Abänderungswünschen und Abhaltung on- oder offline.

Seminarangebot

Neben individuell gestalteten Seminaren und Workshops (siehe oben) biete ich auch folgende inhaltliche Seminare an, die bereits fertig konzipiert sind.

Stimmen von Teilnehmer*innen

Elena hat uns - eine 18-köpfige Gruppe - ein Wochenende lang begleitet. Dabei ging es sowohl um die Moderation inhaltlicher Themen als auch um gruppendynamische Prozesse und Teambildung. Nicht nur ihre Professionalität, insbesondere auch ihre Leidenschaft hat uns begeistert. Elenas Freude an der Arbeit und ihre sprühende Energie können ansteckend sein!
Michael Ambros
Universität für Bodenkultur Wien
Elena hat die wundervolle Gabe in ihren Workshops eine besondere Wohlfühl-Atmosphäre zu schaffen, in der man sich als TeilnehmerIn sofort gut aufgehoben und wertgeschätzt fühlt. Hier kann man sich austauschen, erfährt viel Neues und verbringt informative "Quality-Time" mit tollen Leuten. Immer wieder gerne und höchste Empfehlung!
Ökoperiode Banner
Stella
Workshopteilnehmerin
Elena ist eine Referentin, die sehr viel Gespür für die Gruppe (auch im virtuellen Raum), neue Methoden und berührende Themen- und Fragestellungen mit sich bringt.
Valentina Thaller
Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik
Mit Elena und Tobias zu arbeiten fühlte sich an wie Teamwork. Die beiden Trainer*innen haben mit ihrer ruhigen, aufmerksamen und reflektierten Art ein sehr angenehmes Arbeitsklima geschaffen, in dem ich mich stets willkommen und wahrgenommen fühlte. Danke für eure tolle Arbeit!
Alex
Teilnehmer beim Seminar "Gewaltprävention in der Schule"
Das Gewaltpräventionsseminar von Tobias und Elena war für mich so lehrreich wie ein Semester eines außergewöhnlich guten Kurses an der Uni. Ich habe nicht nur für die berufliche Zukunft, sondern eigentlich für das Leben in jedem Augenblick gelernt: Wie ich mit mir allein umgehe, wie ich mit anderen umgehe; wie ich Gefühle wahrnehme, ausdrücke, mitteile, annehme, was ich dann weiter damit mache, Handlungsoptionen sehen und auswählen, neu wählen, Verantwortung für sein Tun übernehmen... Zähle ich weiter auf, wird die Liste zu lang. Tobias und Elena haben uns allen jedenfalls auf höchst unterhaltsame und anschauliche Weise sehr viel beigebracht - Danke.
Sara
Teilnehmerin beim Seminar "Gewaltprävention in der Schule"